Förderung durch Schulministerium NRW 2019

Eine gute Nachricht zur Fördersituation für Gedenkstättenfahrten 2019 erreicht uns aus dem Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Haushalt werden erstmals Mittel in Höhe von 200.000 Euro zur Förderung schulischer Gedenkstättenfahrten zur Verfügung stehen. Schulen, die für 2019 eine Fahrt planen, können nach unseren Informationen bis Dezember 2018 ihren Antrag beim Dezernat der für die jeweilige […]

Read more
6 Millionen Menschen – Jeder hatte einen Namen

Diesen Titel trägt die Dokumentation der von der Stiftung Erinnern Ermöglichen geförderten Gedenkstättenfahrt des Max Born Berufkollegs Recklinghausen, die hier online einsehbar ist. Eine sehr gute Zusammenstellung der Lernerfahrungen der Schüler/-innen während ihres Besuchs in Auschwitz 2017. Zur Dokumentation

Read more
Hamburg und die Gedenkstätte Majdanek
Gedenkstätte Majdanek

Zum Leitthema »Erinnerung und Aufbruch« unternahmen Schüler/innen der 10. Klasse des Lise–Meitner-Gymnasiums in Hamburg Osdorf eine Reise von Hamburg zu den Gedenkstätten Majdanek und Belzec im heutigen Polen. Historisches Erinnern stand im Mittelpunkt dieses Projekts. Die Stiftung Erinnern Ermöglichen förderte die Gedenkstättenfahrt. Zum Artikel auf sharingheritage.de

Read more
Kein Ausflug wie jeder andere – Heisenberg-Gymnasiasten besuchen Auschwitz

Der Dortmunder Nordanzeiger berichtete über die von der Stiftung Erinnern Ermöglichen geförderte Auschwitz-Fahrt des Heisenberg-Gymnasiums. „Ich denke, dass jeder Mensch, der diesen Ort besucht hat, versteht, dass diese Zeit vergangen sein muss und niemals wieder eintreten darf“, so ein  Schüler auf der langen Rückreise von einer Fahrt, die wohl jeden Teilnehmer auf die eine oder […]

Read more
WDR-Bericht über Esther Bejaranos Besuch in Siegburg

Die 93-jährige Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano besuchte am 30.1.2018 das Anno-Gymnasium in Siegburg und las aus ihrem Buch “Erinnerungen”. Musik hatte sie vor der Gaskammer gerettet, und Musikeinlagen präsentierte sie auch in Siegburg mit der Band “Microphone Mafia”. Zum Bericht in der ARD-Mediathek Ebenso berichtete das Extra-Blatt Siegburg sowie der Bonner General-Anzeiger.

Read more
Presse: “Schüler fahren nach Auschwitz” (Volksstimme, Magdeburg)

Sie gewinnen einen Einblick in das düsterste Kapitel des Zweiten Weltkriegs: 23 Schüler des Stadtfeld-Gymnasiums fahren nach Auschwitz. Von Julia Bruns Wernigerode 27.09.17 | Immer, wenn sie mit ihrem Opa über den Krieg sprechen wollte, habe er das Thema gewechselt. „Und meine Mutter hat zwar Angst, was mit mir passiert, aber trotzdem gesagt: Mach es, […]

Read more
Für 2018 empfehlen wir Förderung durch Bundesministerium

Auch in 2018 gibt es verschiedene Möglichkeiten der Förderung Ihrer Gedenkstättenfahrt. Als private Stiftung sind wir sehr erfreut darüber, dass das Bundesjugendministerium eine gute finanzielle Förderung für Gedenkstättenfahrten eingeplant hat. Wir empfehlen dringend, diese Förderung in Anspruch zu nehmen. Gerne beraten wir Sie auch diesbezüglich.

Read more
Vier von zehn Schülern wissen nicht, wofür Auschwitz steht

Der Geschichtsunterricht in Deutschland ist offenbar nicht ausreichend: Nur 59 Prozent der Schüler ab 14 wissen, dass Auschwitz-Birkenau ein Konzentrations- und Vernichtungslager war. 95 Prozent der Deutschen finden es sehr wichtig oder wichtig, dass Schüler in der Schule Geschichtsunterricht haben. Die meisten wünschen sich einen Unterricht, der dazu befähigt, Inhalte kritisch hinterfragen (93 Prozent) und […]

Read more
Förderung von Gedenkstättenfahrten durch Bundesfamilienministerium

Um Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Lernerfahrung an Gedenkstätten für die Opfer von NS-Verbrechen zu ermöglichen, fördert das Bundesfamilienministerium unilaterale Gedenkstättenfahrten, die außerhalb von Schule und Studium organisiert und durchgeführt werden. Die Fördermittel (aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans) leitet das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH (IBB) als Zentralstelle an antragstellende Organisationen weiter. Anträge sind […]

Read more